Hinterlasse einen Kommentar

Pressekonferenz – Angela Merkel – zum ESM vom 29-06-2012 vor der Regieru…


Ich bin der Meinung, man sollte zu erste das Original anhören, bevor man Interpretationen zum Original als Wahrheit annimmt!
——————————————————————————–­-
Da sich niemand traute die Anleihen des ESFS zu kaufen, verpuffte der erste Rettungsversuch der EU sozusagen im leeren Raum der Finanzwelt. Während dessen spitzte sich die Lage in Europa zu. Niemand will den Pleitestaaten noch Geld leihen und ständig stehen neue Staatsanleihen zur Refinanzierung an.


In Spanien kam es zum Eklat, weil die dortigen Banken nicht mehr über genügend Eigenkapital und Sicherheiten verfügten, um dem eigenen Staat frisches Geld zu erzeugen.


Auch Deutschland muss jährlich an die 400 Mrd. Euro Schulden umschichten, plus der Netto-Neuverschuldung – wie es so schön heißt. Europa kann sich keine Bankenpleiten leisten, bevor nicht die Billionen an Euros in Umlauf sind. Sie können ihrer Aufgabe als Staatsfinanzierer nicht mehr nachkommen.


Im Grund wird nach einer Möglichkeit gesucht, für Staatsanleihen eine Bad Bank zu installieren. Doch dafür braucht man ein neues Banken- und Länderwesen. Eine gemeinsame politische EU wäre eine neues Staatsorgan, in dem sämtliche Nationen als Bundesstaaten eingegliedert werden. Man will also das Prinzip BRD verfolgen, die das Deutsche Reich mit einer nicht mehr existierenden Administration zur Bad Bank der Kriegsschulden aus dem Dritten Reich machte.


http://politikprofiler.blogspot.com/2012/06/der-esfs-war-ein-flop-nun-kommt-der-esm.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: